Blog

Was passierte die letzten Wochen bei opentabs?

Was passierte die letzten Wochen bei opentabs?

In den letzten Wochen war opentabs auf diversen Tagungen zu Gast. Unter dem Siegel „In der Schlange stehen ist auch vorne blöd“ haben wir versucht, die Fahne für Kundenmehrwert und -orientierung hochzuhalten. Anbei ein paar Impressionen…

Handelsblatt Tagung „Privatkundengeschäft“ in Mainz (25.03.)

Den direkten Zusammenhang zwischen einer Bank und opentabs sieht man nicht auf den ersten Blick. Letztlich wurden wir eingeladen, um den Fokus auf den Kunden etwas mehr in den Vordergrund zu rücken. Hier haben die Banken ja noch ein wenig Nachholbedarf, vor allem mit Hinblick auf die sogenannten Fintech Start-ups wie z.B. number26.

Die Botschaft war letztlich, dass man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen soll und immer den Blick auf Kundenvorteile, Mehrwerte oder ähnliches legen muss. Bei uns war das so, schließlich hat sich seit Dekaden an der Art und Weise wie wir uns in der Mittagspause essen bestellen nichts geändert. Begünstigt durch den allgemeinen Trend viele Produkte „to go“ zu bestellen, fehlte der Industrie bisher jegliche Möglichkeit richtig auf die neuen Anforderungen seitens der Kunden zu reagieren. Gerade in Restaurants mit Bedienung ruiniert ein schlechter – weil nicht verfügbarer – Service das Essen. Sei es zum Bestellen, zum Nachbestellen und letztlich zur Zahlung. Hier bieten wir opentabs eine charmante Lösung für Gast und Gastronom. (Video).

Die Zustimmung vor Ort war gut, wurde Dirk abends auf einen gemeinsamen Kochabend mit Top Managern aus der Branche eingeladen. Sein Beitrag war das Schnippeln der Äpfel für den Nachtisch und es sind keine nachhaltigen negativen Auswirkungen bekannt.

#AudiforFuture (12.03.)

30 echte Vorstände treffen auf 30 die es noch werden wollen. So wurde die Veranstaltung angepriesen und die Persönlichkeiten vor Ort waren beeindruckt (siehe auch Artikel hier). Wir von opentabs waren eingeladen und durften hier zum ersten Mal öffentlich unsere Lösung für das Audi MMI vorführen.


Gemeinsam mit unseren Freunden von Quartett mobile (Link zur Firmenseite) wurde die Integration ins das Multimediainterface (kurz MMI) von Audi entwickelt. Dabei werden die Inhalte über eine spezielle Schnittstelle für das System extra aufbereitet. Die Bestellung erfolgt dann über das Auto und zeigt in die Zukunft: bestellenPerAuto und drivethrough 2.0.

Während einige Gäste unten in der MMA bereits das Tanzbein schwangen, lernte unser Kollege Dirk oben im Speeddating-Style bei jedem Gang 6 neue Leute kennen. Neben leckerem Essen waren die Unterhaltungen geprägt von PS Geflüster, Fachsimpeln und dem guten alten Smalltalk. Am Ende ein idealer Abend, um das Netzwerk auszubauen.

Handelsblatt Tagung „Handel und Wandel“ in Köln (25.02.)

Schon im Februar lud das Handelsblatt und Euroforum zum Handel und Wandelt nach Köln ein. In einer Rund mit anderen Digitalisierungsrevoluzern sollten wir der versammelten Branche dieses #Neuland ein wenig näher bringen. Ein Saal voller schwarzer Anzüge mit genau zwei Twitter Konten: @opentab5 und dem von Euroforum karikierte eigentlich den digitalen Wandel.

Bezeichnend auf dieser Veranstaltung war der Grundtenor, dass es auf die Mitarbeiter vor Ort ankommt. Egal welche Anstrengungen unternommen werden, um den Umsatz zu steigern, der Mitarbeiter vor Ort steht im Zentrum des Geschehens. Er ist das Gesicht der jeweiligen Marke und bestimmt die Erinnerung an den Besuch, positiv als auch negativ. Da passen wir mit opentabs und dem Mehrwert „Mobil, bargeldlos und ohne Warten“ perfekt hinein.


Auf der Abendveranstaltung, oder besser gesagt Party, wurde bei leckerem Essen und Live-Band jedeGelegenheit zur Vertiefung des Themas Digitalisierung genutzt, auch mit aufblasbaren Gitarren. Netzwerken als Elvis & Co macht gleich doppelt soviel Spass.